Navigation
1935

1935

Oranginas Wurzeln

Auf der Messe in Marseilles stellt der spanische Apotheker Dr. Trigo seine neueste Erfindung vor: Naranjina, ein natürliches Getränk mit Kohlensäure, hergestellt aus Orangensaft und Fruchtfleisch. Überzeugt von dem Rezept kauft Leon Beton die Erfindung und führt sie auf dem algerischen Markt ein.

1936

1936

Orangina startet durch

Die Marke Orangina wird angemeldet.

1936-2

1936-2

Die bauchige Flasche

Bereits von Anbeginn der Marke erinnert die Form der Oranginaflasche an eine Orange. Mit der Zeit wurde diese zu einem Symbol für die Marke.

1951

1951

Orangina in Frankreich

Jean Claude Beton, der die Firma 1947 von seinem Vater übernahm, gründet „La Compagnie Française des produits Orangina” in Boufarik, Algerien.

Er beginnt Orangina nach Frankreich zu exportieren, wo das Getränk die nach dem dem zweiten Weltkrieg aublühende Freude am Sommer und jugendlichem Geist wiedererweckt.

1953

1953

Das erste Plakat

Bernard Villemot entwirft die erste Orangina Werbung: Ein Plakat mit blauem Hintergrund, auf dem eine Orangenschale in Form eines Sonnenschirms abgebildet ist. Mit diesem Entwurf legt Villemot den Grundstein für Oranginas künftige Bildsprache und schafft die Grundlage für eine legendäre Marke.

1962

1962

Umzug nach Marseille

Mit der Unabhängigkeit Algeriens verlegt 'La Compagnie Française des produits Orangina' ihren Sitz nach Marseille.

1972

1972

Die Schüttel-Geste

Orangina baut seine Markenidentität auf einer neuen und originellen Kommunikationskampagne auf. Grundlage ist ein leicht wiederzuerkennendes und einzigartiges Konzept: Die Schüttel-Geste.

Die erste Fernseh-Werbung „Das Zucken des Barkellners“ markiert den Beginn einer langen Ära bahnbrechender internationaler Werbung.

1984

1984

Orangina erobert die Welt

Orangina wird Teil der Pernod-Ricard Gruppe, einem Sprungbrett für den weltweiten Export und Erfolg der Marke.

1992

1992

Europäische TV-Werbung

Orangina entwickelt die erste pan-europäische Ausstrahlung des Films „La Balançoire“, der das mediterrane Erbe der Marke unterstreicht.

1994

1994

Die Flaschenmänner

Der französische Schauspieler Alain Chabat dreht eine Reihe von Werbefilmen für Orangina, in denen das Schütteln zentrales Thema ist. Der Ton ist humorvoll, nicht zuletzt aufgrund der Kostüme der Darsteller in der berühmten bauchigen Flaschenform.

1995

1995

Weltweiter TV-Spot

Der Kurzfilm „The Flipper“ setzt auf die gleiche Kommunikationsstrategie.

2001

2001

Orangina & Schweppes

Pernod-Ricard verkauft seine Softdrink-Aktivitäten inklusive Orangina an Cadbury-Schweppes.

2006-2

2006-2

Orangina & Krombacher

Die Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG erwirbt die Vertriebsrechte für Deutschland und Österreich.

2008-2

2008

Das neue Logo

Orangina integriert die legendäre bauchige Flasche in das Logo.

2012-2

2012

So schmeckt nur Orangina

Orangina wirbt erstmals in Deutschland (regional) auf Plakaten. Die Botschaft: "So schmeckt nur Orangina. Die natürliche Limonade mit feinem Fruchtfleisch"

Design Relaunch

2015

Orangina in neuem Design

Orangina mit dem neuen Design! Das überarbeitete Markenlogo visualisiert nun noch besser die wichtigsten Produkt- und Markenattribute von Orangina und schafft eine Einheit zwischen den Markenzeichen des Kultgetränks: der Orange und der einzigartigen, bauchigen 0,25l Glasflasche. Im oberen Teil zeigt sich der Flaschenhals, aus dem erfrischend prickelnde Kohlensäure-Bläschen steigen. Der Flaschenbauch wird ersetzt durch eine aufgeschnittene, saftige Orange im unteren Bereich des Logos, die gleich Lust auf den fruchtigen Orangina-Geschmack macht. Weiterhin im Zentrum steht der bekannte Orangina Schriftzug mit dem USP „mit Fruchtfleisch!“. Das gesamte Design präsentiert sich so in einem aufgeräumten, frischen Premiumlook. Bei der Darstellung auf den Getränkeflaschen steht dieser Zusatz auf dem Kopf und ist richtig herum zu lesen, wenn die Flaschen auf den Kopf gestellt werden, um das feine Fruchtfleisch zu verteilen.

MBarek

2015-6

Elyas M’Barek & Orangina

Zur stärkeren Bekanntmachung der Kultmarke setzt ORANGINA auf einen der wohl beliebtesten Schauspieler und – laut des Magazins GQ – Mann des Jahres 2014: Elyas M’Barek.

Unter dem Motto „Schüttel dir eine!“ fordert Elyas M’Barek auf, Orangina zu probieren. Denn Elyas hat den Dreh raus: Das Besondere an Orangina ist der hohe Anteil an Fruchtfleisch, so dass die Flasche vor dem Genuss geschüttelt werden muss, denn erst so vermischt sich das leckere Fruchtfleisch perfekt.

citron 216

2016

Zitrone zum Schütteln

Orangina erweitert die Produktrange, mehr Erfrischung geht nicht: 
Orangina Citron ist die exklusive Weltneuheit für Deutschland.